RSS-Feed Google+ Twitter Facebook Soundcloud Youtube Flickr


E-Mail


Unsere News in Ihr Postfach:



Format

Radiozentrale
radio-wird-digital.de
Meldungen
Mittwoch, 2. April 2014
"Wir, der ORF, haben es jetzt höchstgerichtlich bestätigt, dass wir mit unseren Zuseherinnen und Zusehern und Leserinnen und Lesern wieder über Facebook kommunizieren können. Das freut uns sehr. Der Verfassungsgerichtshof hat mit seiner heutigen Aufhebung des De-facto-'Facebook-Verbots' für die ORF-Medien eine richtungsweisende und für die multimediale Weiterentwicklung der ORF-Programme wichtige Entscheidung im Sinne des Publikums getroffen! Diese unakzeptable Einschränkung des ORF, mit seinem Publikum zu kommunizieren, wurde dadurch aus der Welt geschafft", begrüßt ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz das heute vom Verfassungsgerichtshof bekanntgegebene Erkenntnis.
 
Sonntag, 23. Februar 2014
Der Hörfunk des ORF bot im Zeitraum vom 1. Jänner 2012 bis 31. August 2013 den Hörerinnen und Hörern mit seinen Radioprogrammen in Summe ein differenziertes und ausgewogenes Gesamtprogramm mit Angeboten aus den Bereichen Information, Kultur, Unterhaltung und Sport. Die vier Programmkategorien standen dabei in einem angemessenen Verhältnis zueinander. Somit erfüllte der ORF mit seinem Hörfunk-Gesamtprogramm den in § 4 ORF-Gesetz formulierten, öffentlich-rechtlichen Kernauftrag. Zu diesem Ergebnis gelangt zusammenfassend dargestellt die Medienbehörde KommAustria mit Abschluss eines Beschwerdeverfahrens, das der Veranstalter des privaten Radioprogramms KRONEHIT, sowie der Verband der Österreichischen Privatsender (VÖP), stellvertretend für zehn weitere Privatradios, im September 2013 gegen den ORF initiiert hatte.
 
Samstag, 7. Dezember 2013
KRONEHIT hat seit dieser Woche die größte Community aller deutschsprachigen Radiosender auf Facebook. Mit über 353.000 Fans liegt KRONEHIT an der Spitze aller deutschsprachigen Radiosender.
 
Donnerstag, 3. Oktober 2013
New Look für Antenne in der Steiermark und in Kärnten: Der Marketingauftritt wurde überarbeitet und präsentiert sich nun in einem modernen Design mit neuem Logo und Slogan, einer neuen Werbelinie und einem neuen On-Air- Soundlayout.
 
Freitag, 20. September 2013
Der bundesweite Privatradioveranstalter KRONEHIT und der Verband Österreichischer Privatsender (VÖP) haben gestern die vor einiger Zeit angekündigte Beschwerde gegen die Programmgestaltung des ORF im Radiobereich bei der KommAustria eingebracht.
 
Donnerstag, 12. September 2013
Die Freie Radio-Szene feiert. Obwohl es zur Zeit nicht nur Anlässe zur Freude gibt. Zwar senden derzeit 14 freie Radiostationen 7 Tage die Woche 24 Stunden lang selbst gestaltetes Programm und engagieren sich mehr als 2.500 Menschen ehrenamtlich in freien Radios, alleine die finanzielle Ausstattung des nichtkommerziellen Rundfunks hinkt der Bedeutung im österreichischen Mediensystem noch stark hinterher. Nun fordern die “Freien” ihren Teil vom Kuchen.
 
Donnerstag, 5. September 2013
Nach fünf Jahren UKW-Betrieb zeigt sich LoungeFM mit runderneuerter Website zum Geburtstag. Im Vordergrund stehen die Visualisierung des Live-Programms, Kompatibilität mit Smart Phones und Tablets und eine stärkere Vernetzung mit Social Media. Aufgeräumtes Design und userfreundliches Interface für alle Plattformen unterstützen den relaxten Hör- und Musikgenuss und bieten raschen Zugriff auf das täglich aktualisierte Lifestyle-Medium.
 
Sonntag, 25. August 2013
Wie On Air Promotion massiv die Wahrnehmung ihres Senders bestimmen und verändern kann, welche Gewinnspiele wann wirklich Sinn machen und welche eher schaden und was die besten Tools für eine erfolgreiche Positionierung Ihres Senders sind - all das erfahren Sie am 26. September in Wien beim Seminar "Strategische On Air Promotion" mit Yvonne Malak.
 
Montag, 29. Juli 2013
Der Verfassungsgerichtshof (VfGH) hat das sogenannte "Facebook-Verbot" für den ORF aufgehoben. Das ORF-Gesetz beinhaltete nach Ansicht der Regulierungsbehörden in einem Bescheid aus 2012 das Verbot der Nutzung sozialer Netzwerke durch den ORF. Der ORF hatte gegen diesen Bescheid zur Wahrung seiner Meinungsäußerungs- und Rundfunkfreiheit eine Beschwerde beim VfGH eingereicht und dieser daraufhin ein Gesetzesprüfungsverfahren eingeleitet. Dem ORF wurde in der heute veröffentlichten Entscheidung Recht gegeben und das sogenannte "Facebook-Verbot" sowie auch der bekämpfte Bescheid aufgehoben.
 
Samstag, 4. Mai 2013
Burgenland:
Die Ausbildungsradiolizenz von Radio Gymnasium in Oberpullendorf (98,8 MHz) wurde um ein weiteres Jahr bis zum 4. Mai 2014 verlängert.
 
Donnerstag, 11. April 2013
Vor 15 Jahren, im April 1998, ging Privatradio in Österreich flächendeckend on air. Der Verband Österreichischer Privatsender hat dieses bedeutsame Jubiläum gestern mit einer hochkarätig besetzten Fachveranstaltung in der WKO Sky Lounge der Wirtschaftskammer Österreich gefeiert.
 
Montag, 18. März 2013
Schon bisher konnten Ö1-Fans ihren Sender via App am Smartphone live mitverfolgen bzw. die "Journale" nachhören oder Podcasts downloaden. Ab sofort wird die Ö1 Radio-App um ein umfassendes On-Demand-Service erweitert, welches das Programm des Senders nach der Ausstrahlung sieben Tage für die mobile Nutzung bereitstellt.
 
Donnerstag, 14. Februar 2013
Im März 2009 wurde die offizielle Ö3-Fanseite auf Facebook von einem Schweizer Hörer gegründet, bis heute ist er Administrator der Ö3-Seite. Wegen des raschen Anwachsens der Fanpage übernahm aber bald Ö3 die Betreuung der Inhalte und ist seit damals über diesen Kanal kontinuierlich mit seinen Hörerinnen und Hörern in Kontakt. Kontinuierlich steigt auch die Zahl der Fans; gestern Abend wurde der 300.000ste Fan gezählt. Bezogen auf die Anzahl der Fans ist kein österreichisches Medium auf Facebook erfolgreicher als das Hitradio Ö3.
 
Wer sein ORF-Regionalradio auch unterwegs nicht missen will – für den steht ab sofort eine App zum Abrufen des Live-Streams auf dem Smartphone bereit. Nach Ö1, Ö3, FM4 und der ORF-TVthek stehen damit nun auch alle neun ORF-Regionalradios via App für die mobile Nutzung zur Verfügung. Sobald das Smartphone mit einem W-LAN- oder 3G-Netz verbunden ist, wird es zum Radio und der Regionalradio-Live-Stream kann gehört werden. Die App steht sowohl für iOS- als auch für Android-Betriebssysteme zur Verfügung und bietet als zusätzliches Service eine Titel- und Interpreten-Abfragefunktion. Über die Taste „Alle ORF Apps“ kann außerdem jederzeit zwischen den einzelnen ORF-App-Angeboten gewechselt werden. Auch Multitasking wird unterstützt – das Radioangebot kann beispielsweise im Hintergrund gehört werden.
 
Montag, 31. Dezember 2012
Aktuelle Frequenzzuordnungen in Österreich:
T
irol Achenkirch (Standort Reiterhof) 94,4 MHz für Life Radio Tirol
Oberösterreich
: Kirchdorf/Krems (Standort Lauterbach) 91,3 MHZ für KRONEHIT, Freistadt (Obergrünbach) 90,6 MHz für Lounge FM.
 
Donnerstag, 20. Dezember 2012
Der Verein Privatsenderpraxis, die Aus‐ und Weiterbildungsorganisation der österreichischen Privatsender, startet mit einer Innovation im Ausbildungsbereich ins neue Jahr: Im Februar 2013 beginnt der erste Lehrgang der neuen „radiobroadcaster“ Ausbildung, einer zentralen Radio‐Grundausbildung für die Programmmitarbeiter österreichischer Privatradiosender. Diese richtet sich an Mitarbeiter, die am Anfang ihrer Karriere als Radiomacher stehen und sich für die Arbeit im Programmbereich ein fundiertes Grundlagenwissen und praktisch anwendbare Qualifikationen aneignen wollen.
 
Freitag, 14. Dezember 2012
Auf Vorschlag von ORF-Radiodirektor Mag. Karl Amon hat ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz Mag. Gabi Waldner zur Leiterin des Ressorts "Journale" der Radio-Information bestellt. Waldner tritt diese Funktion am 17. Dezember 2012 an.
 
Donnerstag, 29. November 2012
Der Sendernetzbetreiber ORS vermeldet die Inbetriebnahme neuer Sender für KRONEHIT in Neukirchen-Hohenbramberg (104,4 MHz - 200 Watt) und Mittersill (100,5 MHz - 100 Watt) im Salzburger Pinzgau. Auch die 97,5 MHz für KRONEHIT in Wien-Himmelhof (50 Watt) ist bereits on air. Verbessert wird der Empfang im Wiental und der Westausfahrt. 
 
Der Fachverband der Elektro- und Elektronikindustrie und bekannte Radiobetreiber haben sich ein gemeinsames Ziel gesetzt und möchten Digitalradio in Österreich etablieren. Die Konsumenten sollen neben den bestehenden erfolgreichen Programmen vor allem durch neue Spartenkanäle, wie etwa Sport, Talk, News, Info, Klassik, Jazz oder Kinderprogramme profitieren und damit eine deutlich größere Programmauswahl als bisher zur Verfügung haben.
 
Mittwoch, 21. November 2012
Oberösterreich: KRONEHIT hat am 16. November die Frequenz 105,1 MHz in Aigen-Ulrichsberg im Mühlkreis (Dreiländereck Österreich - Deutschland - Tschechien) in Betrieb genommen. Die Sendeleistung beträgt 100 Watt (Quelle: ORS Blog).
 
Freitag, 16. November 2012

Der ORF darf seine Facebook‐Auftritte ab sofort wieder betreiben. "Der ORF hat gestern erneut einen Antrag gestellt, seiner Verfassungsgerichtshof‐Beschwerde gegen das Facebook‐Verbot aufschiebende Wirkung zu gewähren. Diesem Antrag wurde heute in der Früh stattgegeben", so VfGH‐Sprecher Christian Neuwirth.

 
Mittwoch, 14. November 2012
Der ORF darf nicht auf sozialen Netzwerken wie Facebook aktiv werden. Das entsprechende Verbot wurde durch den österreichischen Verwaltungsgerichtshof bestätigt. Die Medienbehörde KommAustria hatte im Frühjahr 39 entsprechende Angebote aufgelistet und festgestellt, dass sie nicht mit dem ORF-Gesetz vereinbar seien. Das Gesetz untersagt "Verlinkungen zu und sonstige Kooperationen mit einem sozialen Netzwerk". 
 
Donnerstag, 23. August 2012
Die KommAustria schreibt die Übertragungskapazität WIEN INNERE STADT (Donaukanal) 103,2 MHz aus. Diese UKW-Frequenz wurde in den letzten Jahren mehrfach durch Veranstaltungsfunk genutzt. Mit Ausnahme von zwei Unterbrechungen sendete hier LoungeFM.
 
Donnerstag, 16. August 2012
Eine im Juni von der Medienbehörde KommAustria durchgeführte Bedarfserhebung zur Einführung von digitalem Hörfunk unter etablierten und potenziellen Radioveranstaltern belegt einen wachsenden Zuspruch für eine digitale Verbreitungstechnik. Ein Teil der eingegangenen Interessensbekundungen zur Veranstaltung digitaler Programme lässt jedoch unter wirtschaftlichen Aspekten keine Dauerhaftigkeit der Hörfunkveranstaltung erwarten oder ist aufgrund von Medienkonzentrationsbeschränkungen auszuschließen. So wird im Ergebnis die Mindestanzahl von zwölf bundesweiten Hörfunkprogrammen, die nach dem Digitalisierungskonzept der Behörde für einen von der KommAustria initiierten Start des digitalen Hörfunks erforderlich wäre, knapp verfehlt.
 
Montag, 13. August 2012
Die KommAustria macht gemäß § 28b Abs. 1 des Privatradiogesetzes (PrR-G), BGBl. I Nr. 20/2001 idF BGBl. I Nr. 50/2010, bekannt, dass die Möglichkeit eingeräumt wird, im Zeitraum von 16.08.2012 bis 25.02.2013 einen Antrag auf Erteilung einer Zulassung zur Veranstaltung von bundesweitem privatem terrestrischem Hörfunk (bundesweite Zulassung) zu stellen.
 
2012 standen 12,5 Mio. Euro für den Privatrundfunkfonds (PRRF) zur Verfügung. Diese Mittel sind durch die RTR-GmbH anzulegen und zur Förderung privater Rundfunkveranstalter zu verwenden. „Auf Grund von Zinserlösen und Rückzahlungen aus früheren Antragsterminen können wir 2012 12,91 Mio. Euro auszahlen. 10,16 Mio. Euro davon haben wir bereits im Rahmen des ersten Antragstermins für 2012 vergeben. Im Rahmen des 2. Antragstermins wurden nunmehr 2,75 Mio. Euro ausbezahlt“, teilt Dr. Alfred Grinschgl, Geschäftsführer der RTR-GmbH für den Fachbereich Medien mit.
 
Dienstag, 3. Juli 2012
Am 28. Juni verstarb er im Alter von 70 Jahren. Ö1-Chefin Bettina Roither: „Peter Knicza hat mit seiner Stimme und seiner Persönlichkeit die Geschichte des Radios in Österreich maßgeblich geprägt. Ob als Nachrichten- und Sportsprecher, Moderator des „100.000 Schilling-Quiz“ in Ö3 oder als „Station Voice“ und Entwickler der Programm-Promotion von Ö1. Seine Leidenschaft für das Medium Radio, sein umfassendes Wissen und sein handwerkliches Können sind legendär. Viele jüngere Sprecher/innen und Moderator/innen sind durch seine Schule gegangen und haben ihm viel zu verdanken.“
 
Freitag, 1. Juni 2012
Das Klassik Radio der Erzdiözese Wien bietet nun auch in den von UPC versorgten Gebieten der Steiermark, Kärntens, Oberösterreichs und demnächst Tirols 24 Stunden hochwertige Klassik und Information.
 
Beginnend mit dem 1. Juni 2012 lädt die Medienbehörde KommAustria insbesondere bestehende und potentielle Hörfunkveranstalter ein, ihr Interesse an einer digital-terrestrischen Verbreitung von Hörfunkprogrammen und sonstigen Diensten in Österreich auf Basis des Übertragungsstandards DAB+ anzumelden.
 
Donnerstag, 24. Mai 2012
Auf Vorschlag von ORF-Radiodirektor Mag. Karl Amon hat ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz Hannes Aigelsreiter zum ORF-Radio-Chefredakteur bestellt. Der bisherige ORF-Radio-Innenpolitik-Chef folgt Mag. Stefan Ströbitzer in dieser Funktion nach, der nun die Abteilung "Programminnovation und Qualitätsmanagement" in der ORF-Fernsehdirektion leitet. Der 48-Jährige Aigelsreiter übernimmt die ORF-Radio-Chefredaktion mit 1.6.2012.
 

Feed abonnieren RSS 2.0 - Feed

 

 


Sie befinden sich hier:  Startseite / News
N-AUDIO | Radionachrichten



Powered by Koobi:CMS 7.25 © dream4®